Castillo Morales+physio

Unsere Schwerpunkte in Köln Porz: Orofaziale Therapie nach Castillo Morales

Orofasziale Regulationstherapie nach Castillo Morales® (für Kinder)

 

Das Castillo Morales Konzept ist eine neurophysiologische Behandlung, die ihren Schwerpunkt auf die Behandlung des orofazialen Komplexes (Mund- und Gesichtsbereich) legt. Durch die gezielte Stimulation bestimmter Zonen im orofazialen Bereich werden Bewegungsabläufe der mimischen Muskulatur sowie der Zungen-, Kau- und Schluckmuskulatur verbessert, was auch die Atmung positiv beeinflusst. Generell soll dadurch die Nahrungsaufnahme und die Kommunikation verbessert werden.

 

Das Castillo-Morales Konzept besteht aus mehreren Bausteine:

  • Die neuromotorische Entwicklungstherapie kann bei Störungen der neurologischen, sensorischen, psychischen Entwicklung und bei hypotonen Kindern durchgeführt werden.
  • Bei diesem Baustein der Therapie werden verpasste oder verzögerte Meilensteine der Entwicklung durch die Aktivierung von motorischen Zonen stimuliert.
  • Die orofaziale Regulationstherapie ist ein sensomotorisches Behandlungskonzept, das sich an den physiologischen Funktionen des orofazialen Komplexes orientiert: die Atmung, die Nahrungsaufnahme, die Mimik und die Phonation.
  • Sie wird angewandt bei allen sensomotorischen Störungen im Bereich des Gesichtes, des Mundes und des Rachens. Beispiele sind dafür Saug- und Schluckstörungen, Syndrome mit orofazialen Problemen, LKG-Kinder, Zerebralparesen, Fazialisparesen, Hirntraumata, atypische Schluckvorgänge, Operationen im Gesichts- und Mundbereich, Artikulationsstörungen etc.
  • Die Gaumenplatte (eine Art Zahnspange) kann ergänzend zur Therapie eingesetzt werden.
  • Die Zunge, Wangen und Lippen bekommen durch die Gaumenplatte einen Stimulationsanreiz, der den vorhandenen pathologischen Haltungs- und Bewegungs- mustern entgegenwirkt.
  • Die sogenannte „Erinnerungsplatte“ (Gaumenplatte) wird mehrmals täglich zur Unterstützung eingesetzt.
Das Therapiezentrum ist vorübergehend geschlossen!

Liebe Patienten, liebe Angehörige,

aufgrund der Corona-Pandemie und der Verantwortung, die ich mit der Praxis für sie und alle Mitarbeiter trage, habe ich mich dazu entschlossen, sie vorübergehend zu schließen. Wir hoffen um Ostern herum neu planen zu können.
Ich hoffe, dass wir uns alle an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts halten (Händewaschen und soziale Situationen meiden) und dass dadurch diese schlimme Situation bald vorbei ist.

Wir haben am Mittwoch versucht alle Patienten anzurufen und entschuldigen uns vielmals falls wir irgendjemanden vergessen haben.

Per Email erreichen sie uns weiterhin: info@therapiezentrum-rodenacker.de

Viele Grüße und Gesundheit,
Klaas Rodenacker und das ganze Therapiezentrum